Bald geht es wieder los

September 9th, 2014

So langsam sind alle wieder aus dem Urlaub zurück. Die Saisonvorbereitungen laufen
und wir freuen uns auf spannende Spiele in der Staffel 4 des Volleyballkreises.http://chakrigajula.com/wp-content/uploads/2010/12/sports_cartoon88.jpg

Das erste Spiel ist ein Heimspiel gegen den Würselener TV. Wir freuen uns über viele Zuschauer.

Hart erkämpfter Sieg gegen Brander TV

März 18th, 2014

BallEs war ein spannendes, in den ersten 4 Sätzen sehr knappes Spiel.  Der erste Satz ging noch mit 25 : 20 an den Brander TV. In den nächsten beiden Sätzen kamen wir besser ins Spiel und konnten die Sätze zwei und drei knapp mit 25: 23 und 25:22 für uns entscheiden.
Der vierte Satz ging dann wieder an den Brander TV. Die Entscheidung musste der fünfte Satz bringen. Hier wurde konzentriert gespielt und so ging der Satz deutlich mit 15:9 an uns. Damit stehen wir nun auf dem 4. Tabellenplatz.

So langsam dringt, unsere neue Spieltaktik mit einem  Dreierriegel in der Annahme und zwei ZuspielerInnen in unsere Köpfe, Füße und Hände. Trotzdem müssen wir uns noch zu oft absprechen. Es wird noch etwas dauern bis wir unsere Positionen und Laufwege wirklich verinnerlicht haben. Wir sind aber auf einem guten Weg.

Vorschau

Alles hat seine Zeit – Wir machen weiter

Januar 9th, 2014

VB_6-6719Unsere Mixedmannschaft hat es noch einmal gewagt. Sie spielt weiterhin in einer Spielgemeinschaft mit dem TV Kalterherberg in der Staffel 4 des Volleyballkreises Aachen-Düren-Heinsberg. Nach wie vor macht es viel Spaß. Ein besonderer Dank gilt Josef Werker, der auch in dieser Saison wieder als Schiedsrichter zur Verfügung steht. Alle Interessierten sind herzlich zum Training, dienstags um 20.00 Uhr in der Halle Konzen, Konrad-Adenauer- Straße eingeladen.

Die bei den Herren mit großem Engagement gegründete neue Spielvereinigung aus TV Konzen, TV Kalterherberg und dem UVV Aachen musste nach dem Abstieg der SG TV Konzen/ TV Kalterherberg in der Saison 2012/2013 in der Bezirksklasse wieder ganz unten anfangen.

VB_7-6731Die neuen Spieler mussten Erfahrungen im Spielbetrieb sammeln, kannten sie doch bislang nur das Spiel im Training. Trotzdem schlug sich die Mannschaft recht ordentlich und beendete die Saison auf dem 5.Tabellenplatz. Die Spieler haben wirklich alles gegeben, zweimal in der Woche trainiert und lange Wege zu den Hallen in Kauf genommen.

Was sich in den letzten Jahren bereits abzeichnete, ist nun doch eingetreten. Nach weit über drei Jahrzehnten Herrenvolleyball im TV Konzen gibt es in der laufenden Saison keine Herrenmannschaft, die am Ligabetrieb teilnimmt. Lediglich Bennet Wattjes und mit Einschränkungen auch Andreas Gasper (er war auch für den Fußball aktiv) waren für den TV Konzen gemeldet. Schweren Herzens wurde daher die Spielgemeinschaft aufgelöst. Die meisten Spieler haben ihren Lebensmittelpunkt inzwischen in Aachen. So war es nur konsequent, andere große Vereine haben es ja vorgemacht, dass sie sich alle der großen SV Neptun Familie in Aachen angeschlossen haben. VB_9-6784 Weiterhin zusammen Volleyball spielen können, war das entscheidende Kriterium. Sie haben sich die Entscheidung nicht leicht gemacht, waren sie doch über viele Jahre dem TV Konzen sehr verbunden. Julian Mathar, Andreas Gasper und Bennet Wattjes spielen nun in der 2. Mannschaft, Marius und Leon Dickmann, Andreas Paulus und die UVV Spieler der SG  bilden mit einigen anderen die 5. Mannschaft des SV Neptun. Hierbei fühlen sich alle sehr wohl. Es gibt erfahrene Trainer, die eine gute individuelle Förderung bieten.
Die Mannschaft Herren 2 ist zur Zeit Tabellenführer in der Bezirksliga , die Mannschaft Herren 5 spielt in der Bezirksklasse.

Wir wünschen Euch von hier aus viel Erfolg. Es hat viel Spaß gemacht mit Euch !!!


Sieg zum Abschluss der Saison

März 10th, 2013

Im letzten Spiel der Saison konnte nochmal ein 3:0 Sieg gegen den Erkelenzer VV II eingefahren werden. Die SG Konzen/Kalterherberg/UVV beendet damit die Saison auf dem 5. Tabellenplatz, ein durchaus erfreuliches Ergebnis. Sicher, könnte man sagen, es wäre mehr drin gewesen. Das ein oder andere Spiel in der Hinrunde gewonnen und wir ständen jetzt weiter oben in der Tabelle.Volleyballclip

Ich finde das allerdings nicht so entscheidend.  Viel wichtiger ist, die völlig neu zusammengewürfelte Gruppe von Spielern ist in der Saison, speziell in der Rückrunde zu einer echten Mannschaft geworden.  Fast alle Spiele konnten gewonnen werden. Es wurde auf wirklich gutem Niveau gespielt. Die Jungs haben in der Abwehr für einander gekämpft, sie haben eine tolle Moral bewiesen. Sie haben Sätze, in denen sie hinten lagen für sich entscheiden können und es geschafft verloren geglaubte Spiele zu drehen. Sie hatten Spaß am Spiel.

Es hat Spaß gemacht Euch zuzuschauen !!! (zumindest meistens  ;) ) Was die nächste Saison bringt müssen wir abwarten. Einige Spieler werden die Mannschaft verlassen, weil Ausbildung und Beruf sie an andere Orte der Republik oder der Welt führen. Wir werden sehen, ob es in der nächsten Saison auch eine schlagkräftige Mannschaft geben wird.

Schade! Siegesserie gerissen

März 4th, 2013

Nach zuvor 4 Siegen in Folge mussten wir diesen Samstag eine 3:2 Niederlage im Derby gegen Schmidt einstecken.
Wie zu erwarten war, hatten wir es mit einem stark aufgestellten Gegner und einer ebenfalls stark besetzten Tribüne zu tun, die wie ich finde eine Partie auf hohem Niveau zu sehen bekam: Es ging hin und her, es wurde um jeden Ball gekämpft und es kam zu spannenden Ballwechseln mit guten Spielzügen auf beiden Seiten.
Mit dem Elan der letzten Spiele, jedoch ohne unseren erfahrenen Stamm-Libero und Mentor Kiki und weiterhin ohne unseren verletzten Steller Andreas Paulus, der uns aber von der Seitenlinie aus unterstützte, starteten wir in die Partie. Und das sehr ansehnlich: Mit 25:17 gewannen wir den ersten Satz. Im zweiten Satz kam dann Schmidt deutlich besser ins Spiel und konnte eben diesen mit 25:19 gewinnen. Im folgenden dritten Satz waren wir dann etwas von der Rolle, schafften es nicht den druckvollen Angriffen der Schmidter etwas entgegenzusetzten und hatten in vielen Situationen zusätzlich auch noch das Pech gepachtet. So ging auch dieser Satz verloren (13:25).
Mit aller Macht stemmten wir uns im vierten Satz gegen die drohende Niederlage. Großes Lob hier nochmal an alle Spieler für die tolle Moral! Denn wir schafften es tatsächlich zurück ins Spiel. Mit hohem Einsatz und vor allem einer überragenden Blockarbeit zogen wir dem Gegner im vierten Satz den Zahn und gewannen mit 25:15.
Folge: Entscheidungssatz! Hier merkte man leider, dass es uns noch etwas an Erfahrung und Nervenstärke mangelt. Nach anfänglichen Schwierigkeiten und einer schnellen Führung für den Gegner ließen wir uns zusätzlich noch von den frenetisch jubelnden Fans, die die Halle in einen regelrechten “Hexenkessel” verwandelten, aus der Ruhe bringen.
So verabschiedeten wir uns mit einem 15:6 im letzten Satz, können auf unsere Leistung über weite Strecken aber durchaus stolz sein!

Jetzt gilt es am nächsten Samstag vor heimischer Kulisse die Saison erfolgreich abzuschließen. Am letzten Spieltag erwarten wir in Konzen den Erkelenzer VV II. Auch hier nochmal der Aufruf an alle Fans, oder die, die es noch werden wollen: Kommt vorbei und feuert uns an. Wir würden uns riesig freuen und werden alles dafür geben um euch ein gutes Spiel zu bieten! :)

Eure SG KKU

Revanche geglückt! Das war der 4. Streich …

Februar 24th, 2013

Dieses mal ging es nach Stolberg. Nachdem wir das erste Spiel pfeifen mussten, spielten wir im Anschluss gegen den drittplatzierten Alemannia Aachen III. Gegen diesen sehr erfahrenen Gegner sahen wir in der Hinrunde gar nicht gut aus und verloren nach schwacher Leistung deutlich mit 3:0.
Auf Wiedergutmachung bestrebt gingen wir das Spiel hochmotiviert an und schafften es auch früh in unser Spiel zu finden. Der Annahmeriegel stand gut, Blockarbeit und -sicherung funktionierten ebenfalls und auch im Angriff konnten wir über alle Positionen Druck aufbauen. So ging der erste Satz mit 25:17 an uns.
Im zweiten Satz dann das alte Leid: Zu oft schleichen sich kleinere Unkonzentriertheiten ein und Eigenfehler wie verschlagene Angaben häufen sich. Der Unterschied zur Hinrunde ist aber, dass wir es im Moment schaffen uns davon nicht demoralisieren zu lassen. Über den Kampf schafften wir es auch dieses Mal zurück ins Spiel. Zwar ging der zweite Satz mit 25:22 an den Gegner, der dritte und vierte Satz jedoch wieder zu 24 und 21 Punkten an uns.
Damit feiern wir den 4. Sieg in Folge und können bis jetzt auf eine wirklich sehr erfolgreiche Rückrunde zurückblicken. Nur gegen den Tabellenersten wurde bis jetzt verloren. Hoffentlich können wir diese Serie auch am nächsten Spieltag beim Eifel-Derby gegen den TuS Schmidt in Schmidt fortsetzen.
Wir würden uns über jeden einzelnen Fan riesig freuen um dem gewöhnlich stark besetzten Schmidter Fanblock etwas entgegensetzen zu können :)

Und damit die Kuh auch dieses mal nicht zu kurz kommt: Sie hat ein neues Gewand! Dafür ein dickes Dankeschön an die Reisetante von Markus!

Siegesserie ausgebaut!

Februar 17th, 2013

Nach zwei spielfreien Wochenenden ging es diesen Samstag mit dem Spiel gegen den TV Roetgen II weiter.
Und das erfolgreich! Mit einem 3:0-Sieg im Gepäck konnten wir die Heimreise antreten.
Wir begannen hoch konzentreirt und verschafften uns bereits Anfang des ersten Satzes eine komfortable Führung, die wir auch nicht wieder herschenkten. Satz zwei und drei gestalteten sich etwas knapper, es schlichen sich leichte Unkonzentriertheiten ein und der Gegner kam besser ins Spiel. Zum Glück gelang es uns aber in den entscheidenden Momenten einen Zahn zuzulegen und die beiden Sätze für uns zu entscheiden.
Ein großes Dankeschön hier auch an die zahlreich erschienen Fans für die tolle Unterstützung und natürlich  der “nackten” Kuh für ihre bedingungslose Liebe!

Und noch jemandem gebührt ein Dankeschön: Unser ehemaliger Trainer Rolf Lenzen-Gasper hat sich bereit erklärt für die spielfreien Wochen Teile des Trainings zu übernehmen und uns Spielertrainer damit zu entlasten. Danke dafür!

Nächster Sieg für die SG KKU!

Januar 27th, 2013

Nachdem letzte Woche etwas überraschend der Tabellenzweite Stolberger TG III klar durch eine sehr gute Leistung in allen Manschaftsteilen mit 3:0 besiegt wurde, schaffte es  unsere Manschaft auch gegen die dritte Manschaft der SG Aachen zu gewinnen. Und das war ein ganz schönes Stück Arbeit!
So gingen die ersten beiden Sätze nach teils desolater Leistung klar und deutlich an die SG Aachen. Unsere Annahme war schlecht, viel zu wenige Angaben fanden ihr Ziel auf dem gegnerischen Feld und bauten wir dann doch mal ein Angriffsspiel auf, scheiterten wir am starken Block. Schnell war klar, dass wir nur über den Kampf zurück ins Spiel finden würden. Der Spielfluss und die Lockerheit der vorherigen Woche war wie weggeblasen.
Nach einer Umstellung im dritten Satz kamen wir dann auch tatsächlich besser ins Spiel. Unsere Angaben kamen besser, der Block und die Annahme agierten konzentrierter und verhinderten so die einfachen Punkte für den Gegner. Ganz allmählich und mit jedem Punkt wurden wir stärker und brachten auch unser eigenes Angriffsspiel immer häufiger erfolgreich durch. Nachdem der dritte Satz mit 25:17 gewonnen werden konnte, schafften wir es auch im vierten und fünften Satz die Konzentration hoch zu halten, die Eigenfehler auf ein Minimum zu reduzieren und konnten beide Sätze deutlich für uns entscheiden.
Die Erleichterung nach dem Schlusspfiff war uns allen deutlich ins Gesicht geschrieben und nun freuen wir uns auf zwei Spielfreie Wochen, in denen wir uns auf das nächste Spiel gegen den TV Roetgen II vorbereiten werden.

Rollie und die Kuh
Noch etwas positives am Rande: Die Kuh war beim Spiel dabei und wir  konnten den Aberglauben, sie würde Unglück bringen aus der Welt schaffen! Jetzt steht dem neuen Trikot nichts mehr im Wege. Es wird nur noch ein fleißiger Stricker gesucht ;)

Klarer Sieg gegen den Tabellenzweiten

Januar 21st, 2013

Wiedermal ein Sieg der SG TV Konzen/Kalterherberg/UVV Aachen. Diesmal gegen den Tabellenzweiten Stolberger TG III. Der 3:0 Erfolg (:20, :23, :19) war verdient und eigentlich nie in Gefahr. Die SG spielte, variabel und verschenkte kaum Punkte bei der Angabe.
Auch die Annahme klappte gut. Es wurde mit viel Einsatz gespielt und um die Bälle gekämpft. Heftig unterstützt von den Fans auf der Tribüne gelang es den Spielern die Konzentration über die ganzen 3 Sätze hoch zu halten und endlich mal wieder ihr vorhandenes Potential abzurufen. Das Trainergespann arbeitet gut zusammen. Andreas Paulus und Bennet Wattjes bei den wöchentlichen Trainings und Kiki (Bernhard) Dickmann am Spielfeldrand beim Spiel. Er bewies bei der Aufstellung und den Auswechslungen ein “gutes Händchen”.  Das Spiel sollte Vertrauen in die Fähigkeiten und Möglichkeiten der Mannschaft geben.

Jungs weiter so !!!!

DieKuh

Gratulation auch von mir zu dem tollen Spiel!

Ehhm, aber ich hätte da mal ein Frage. Was  ist denn jetzt mit mir? Bin ich eigentlich noch dabei oder bin ich schon in Rente ?  Würde mich freuen, wenn ich mal wieder live dabei wäre beim Spiel. Vielleicht ist dann ja auch mal ein neues Trikot drin.

Herzlicher Gruß

Eure Kuh

Erster Sieg in der Liga perfekt

Oktober 28th, 2012

Mannschaft SG_2_ 2012Nachdem bereits in der ersten Pokalrunde ein Sieg gegen gegen den TV Düren (mA OL) eingefahren werden konnte klappte es jetzt auch in der Liga. In einem guten Spiel gewann die Mannschaft gegen die SG Aachen III verdient mit 3:1 Sätzen. Lediglich im zweiten Satz gab es einen kleinen “Hänger”.

Danach jedoch fand die Mannschaft wieder zurück ins Spiel und gewann die folgenden Sätze deutlich mit 25:15 und 25:17.
Die beiden Spielertrainer haben bislang gute arbeit geleistet, und die neuen unerfahrenen Spieler gut in die Mannschaft integriert.
Am kommenden Dienstag geht es dann im Pokal in die nächste Runde. Die SG Konzen/Kalterherberg/UVV spielt in heimischer Halle gegen den Bezirksligisten SG Aachen II. Das Spiel beginnt um 20.00 Uhr. Hier wir jeder Fan gebraucht um die Mannschaft zu unterstützen.


Copyright © 2016 TV Konzen – Abteilung Volleyball. All Rights Reserved.
No computers were harmed in the 0.188 seconds it took to produce this page.

Designed/Developed by Lloyd Armbrust & hot, fresh, coffee.