Warum in die Ferne schweifen…..

September 16th, 2012

DSC_0448Kurz vor Saisonstart hat die neue Spielgemeinschaft ein Trainingswochenende in der heimischen Halle in Konzen absolviert. Übernachtet wurde zünftig in der Turnhalle.
In vier Trainingseinheiten ging es hochmotiviert zur Sache. Natürlich kam auch der Spaß und die Gemeinschaft nicht zu kurz. Roland hatte eine riesige Portion Chilli mitgebracht. Die wurde am Freitag noch spät nach der ersten Einheit verspeist. Dabei wurde mit Hilfe der aufgezeichneten Videos die Technik der Spieler und die Spielzüge analysiert.
DSC_0440a











Die Jungs hatten unseren “alten” Trainer Rolf Lenzen gebeten, die Trainingseinheiten zu übernehmen. Schon ziemlich ko ging es nach intensivem Training am Samstag abends zur Zwickelbrauerei nach Monschau.
Nach einem letzten Training am Sonntag fuhren alle müde aber zufrieden wieder nach hause. Wenn die Jungs weiter mit so viel Engagement an die Saison herangehen, wird es sicher eine aufregende und spannende Zeit.
Hier gibt es ein paar Bilder

Die nächste Saison kann kommen – Trainer gesucht

Mai 2nd, 2012

Am Saisonende stand es leider fest: wir sind abgestiegen.

In den letzten Wochen gings es darum eine neue Mannschaft für die kommende Saison zu formen. Lange stand nicht fest, ob es klappt. Seit letzter Woche steht fest:

Es wird weitergehen!


Die Spielgemeinschaft wird erweitert. Zukünftig werden drei Vereine miteinander kooperieren. Der TV Kalterherberg, der UVV in Aachen und der TV Konzen. So ist es uns gelungen einen Kader zusammenzustellen. der die neue Saison in der  Bezirksklasse in Angriff nehmen kann. Die Spieler sind alle hoch motiviert und freuen sich auf die nächste Saison. Zunächst wird die Mannschaft mit Spielertrainern arbeiten. Trainiert wird in Aachen und in der Eifel. In Ruhe will man sich nach einem geeigneten Trainer umsehen. Also, wenn jemand Lust hat motivierte Jungs, die Spaß am Spiel haben zu trainieren darf er sich gerne bei uns melden.

Eine schwierige Saison ist zu Ende

März 25th, 2012

Auch im letzten Spiel gelang uns kein Sieg. Wir haben das Spiel gegen den TV Düren V glatt mit 3:0 verloren. Eine für uns durchweg nicht erfreuliche, sehr schwierige Saison beenden wir so auf dem letzten Tabellenplatz.

Nachdem wir in der Saison 2009/2010 erst im letzten Spiel den Klassenerhalt sichern konnten, beendeten wir die letzte Saison mit dem für uns durchaus erfreulichen 5. Tabellenplatz.
Wir bedanken uns bei allen unseren Fans, beim Trainer und bei allen Spielern, die es mit viel Einsatz möglich gemacht haben, dass die Mannschaft so beisammen bleiben konnte.Spaß

Trotz großem Einsatz und Engagement der Spieler war eine gute Vorbereitung für die jetzt abgeschlossene Saison nicht möglich. Studium und Beruf machte eine regelmäßige Teilnahme am Training für einige zunehmend schwierig. Auch an unserem Trainingslager konnten nicht alle teilnehmen. Allerdings waren zum ersten Mal einige Nachwuchsspieler mit dabei.

Der Käpt´n geht von Bord.
Nach mehr als 20 Jahren Engagement, davon viele, viele Jahre als Trainer der Herren-Mannschaft, der Damen- und später der Mixed-Mannschaft, beendet Rolf Lenzen seine aktive Zeit als Spieler und Trainer des TV Konzen nach dem Ende der jetzigen Saison.

Lieber Rolf,
die Spielerinnen und Spieler bedanken sich ganz herzlich für deinen Einsatz. Du nimmst Deinen „Job“ als Trainer sehr ernst. Jeden Dienstag mindestens vier Stunden und seit einigen Jahren auch noch freitags zwei Stunden
Training, die du vorbereitet hast. Jede Woche der Saison bist Du drei bis viermal mit Volleyball unterwegs. Wenn andere „zu spät“ bei Heimspielen in der Halle sind, bist Du garantiert schon da und rennst mit dem Mopp durch die Halle. Vielen, vielen Dank für deinen Einsatz !

GrillenRolf Lenzen ist nicht der einzige, der seine Karriere nach der laufenden Saison beenden wird. Auch Jan Wattjes wird nach fast 20 Jahren mit dann 58 Jahren seine aktive Laufbahn bei den Herren am Ende der Saison beenden. Die Knochen sind müde geworden.

Leider unfreiwillig musste Ralf Wendorff seine aktive Karriere bei den Herren beenden. Nachdem er sich beim bschließenden Weihnachtstraining 2010 massiv am Fuß verletzt hatte, war für ihn Schluss. Ich weiß, dass ihm dieser Entschluss nicht leicht gefallen ist. Mehrfach ist er nach Verletzungen wieder zurückgekommen und hat sich mit hartem Training wieder in die Mannschaft gekämpft.
Ralf war jahrelang Mannschaftsverantwortlicher. Er hat die Damenmannschaft trainiert, war Kapitän auf dem Spielfeld, und hat im Hintergrund organisiert und selbstverständlich Fahrdienste übernommen. Er hat die Abteilung in das Zeitalter des Internet geführt und unsere erste Internetpräsenz entwickelt. Er hat sich immer für die Interessen des Volleyballs eingesetzt, sich auch nicht mit Kritik zurückgehalten, wenn es nötig war.
Ralf, auch Dir für deinen langjährigen Einsatz vielen Dank und für deine neue Tätigkeit als Trainer der Damen-mannschaft des TV Mützenich viel Erfolg !

Leistung, ETeamrfolg aber auch die Gemeinschaft unter einander waren uns immer gleich wichtig. So haben wir junge Spieler gewinnen können und sie in die Mannschaft integriert. Wir sind/waren eine wirkliche Mannschaft. Und wegen dieser Gemeinschaft und weil es immer viel Spaß gemacht hat und immer noch Spaß macht, in dieser Mannschaft zu spielen, sind wir zusammengeblieben auch wenn einige Spieler von anderen Vereinen umworben wurden.

Und deshalb werden wir alles daran setzen auch für die kommende Saison eine Mannschaft zusammen zu stellen, die in diesem Sinne weitermacht. Erste hoffnungsvolle Überlegungen hierzu gibt es bereits.

Schade, aber immerhin..

Februar 15th, 2012

haben wir dem Tabellenführer Düren IV zwei Sättze abgenommen. Wer hätte das vor dem Spiel gedacht. Wir haben im ersten Satz wirklich sehr gut gespielt, haben richtig Druck gemacht und gut verteidigt. Im Angriff konnten die Bälle durch eine gute Annahme  auf Außen und Mitte schön verteilt werden.
Der Satz ging verdient an uns.  Den 2. und 3. Satz haben wir dann deutlich verloren. Grund hierfür waren Angabeserien, die wir in der Annahme nicht oder nur unzureichend unter Kontrolle bekamen. Auch im Angriff wurde nicht konsequent gepunktet.

Das wir noch nicht besiegt waren zeigte der 4. Satz.  Durch eine sensationelle Angabeserie von Andreas Paulus gingen wir weit in Führung. Diese haben wir bis zum Schluss nicht wieder abgegeben. Die Entscheidung fiel im 5. Satz. Leider bekamen wir wieder die Angaben wieder nicht unter Kontrolle. Somit war nach dem Wechsel der Vorsprung zu groß und wir verloren den Satz mit 15:7 Punkten.

Ein dickes Dankeschön an unsere Fans, die trotzdem ein tolles spannendes Spiel mit dem besseren Ende für den Tabellenführer gesehen haben. Ihr habt uns super angefeuert. Auch der Gegner konnte nach dem Spiel nicht verstehen, warum wir bei solchem Leistungsvermögen auf dem letzten Tabellenplatz stehen.
Aber manchmal fehlt halt das Quentchen Glück zum Sieg. Wir werden weiterhin alles geben

Hurra, es geht also doch noch.

Februar 5th, 2012

gewonnen1Endlich, am 10. Spieltag konnten wir gegen den ESV Würselen II den ersten Sieg der Saison “einfahren” . Wir haben verdient mit 3:0 Sätzen ( 25:21; 25:16; 25:23) gewonnen.

Mannschaft Herren 2012
obere Reihe von links nach rechts: Kiki Dickmann, Jan Wattjes, Bennet Wattjes, Andreas Paulus – untere Reihe von links nach rechts: Marius Dickmann, Julian Mathar, Rolf Lenzen, es fehlt Andy Gasper

Das hat uns natürlich riesig gefreut. Der große Druck endlich mal zu gewinnen war weg. Wir haben von Beginn an sehr aufmerksam und konzentriert gespielt. Wir haben gut verteidigt und mit unseren Angriffen gepunktet.

Vom letzten Spiel kannten wir die gelegten Bällen des Zustellesrs der Würselener Mann-
schaft. Diesmal konnten wir ihm diesen Zahn schon früh ziehen.

So gingen die ersten beiden Sätze recht sicher an uns. Lediglich im dritten Satz hatten wir zu Beginn ein nervöse Phase. So konnten wir uns längere Zeit nicht deutlich absetzen. In der Mitte des Satzes waren wir dann aber wieder im Spiel. Ein super Einer-Block  von unserem Zusteller Andreas Paulus bescherte uns den ersten Matchball. Dieser wurde verwandelt und wir konnten den Sack zumachen.

Auch das letzte Spiel der Hinrunde ging verloren

Januar 19th, 2012

Leider reichte es auch im letzten Spiel der Hinrunde nicht für einen Sieg. Gegen den TV Düren V waren wir zu jeder Zeit chancenlos.

Wieder war es ein Spiel, in dem gutes Volleyball geboten wurde. Die Dürener Angriffe waren stark und konsequent. Der Steller war sehr variabel, sodass sich uns kaum die Chance für einen guten Block bot.  Wir haben gekämpft, haben ganz gut verteidigt, konnten aber zu wenig aktive Punkte am Netz machen.

Ein völlig verdienter Sieg für die Dürener Mannschaft.

Dezember 24th, 2011
     Weihnachten2011Andreas Hermsdorf  / pixelio.de

Wir wünschen allen unseren Freunden und Fans schöne Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr.

Trotz klasse Spiel weiter warten auf den ersten Sieg

Dezember 12th, 2011

Am Samstag in eigener Halle und den heimischen Fans hofften alle auf den ersten Sieg der SG Konzen/Kalterherberg gegen den Kohlscheider SC. Leider ist es wieder nicht gelungen. Von Beginn an war es ein spannendes kampfbetontes Spiel.  Der erste Satz war bis zum Schluss ausgeglichen. Keine Mannschaft konnte die wechselnde Führung weiter ausbauen. So ging der Satz knapp mit 25:23 verloren. Im zweiten Satz dann waren wir hellwach, haben viele Bälle erkämpft und varialbel angegriffen. Wir haben den Reichweitenvorteil der durchweg sehr großen Spieler des Kohlscheider SC sehr gut egalisiert und konnten uns eine Führung erkämpfen, die wir nicht wieder abgegeben haben.  Der Satz ging verdient mit 25:19 an uns.

Im dritten Satz dann wieder das alte Dilemma. Zu viele Angaben wurden verschlagen. Die Annahme klappte nicht so gut und wir haben es versäumt am Netz die Punkte zu machen. Deutlich ging der Satz mit 25:14 an den KSC.

Im vierten Satz hat sich die Mannschaft wieder auf ihre Qualitäten besonnen. Es wurde wieder alles gegeben. Leider haben wir den Satzball nicht verwerten können und ihn dann sehr unglücklich mit 26:24 verloren. So hoffen wir nun auf unser letztes Spiel vor der Weihnachtspause gegen den TV Roetgen am nächsten Samstag.

Danke an unsere Fans.  Ich glaube, sie haben ein packendes spannendes Spiel mit gutem Volleyball gesehen. Sie haben mit gezittert und uns toll unterstützt.

Mixedmannschaft freut sich über zweiten Sieg

Dezember 8th, 2011

Ein schönes Nikolausgeschenk machte sich die Mixedmannschaft mit einem Sieg über den TB Breinig am Nikolaustag. Die Mannschaft hat ein gutes Spiel abgeliefert. Insgesamt wurde gut gekämpft. Die Annahme klappte über weite Strecken gut, viele Bälle wurde geholt und auch der Angriff überzeugte.
Beim Zuspiel konnte variiert werden. Angriffe aus dem Rückraum konnten erfolgreich abgeschlossen werden und wir konnten den Gegner mit Aufschlägen unter Druck sweihnachtsmann-nikolaus_www-clipart-kiste-de_111etzen.
So war der 3:0 Erfolg  völlig verdient. Ein Dank an Ralf, der den Josef als Schiedsrichter würdig vertreten hat.

Schade, trotz guten Leistungen erneut verloren.

November 27th, 2011

DSC_0327Eie guter Satz reichte leider nicht für einen Sieg. Wir haben wirklich gut begonnen, waren aufmerksam, haben uns gut bewegt, die Annahme klappte und wir konnten im Angriff Druck machen. So ging der erste Satz verdient an uns. Im zweiten Satz DSC_0342

haben wir uns von einer Angabenserie verunsichern lassen. Die Annahme klappte überhaupt nicht mehr und wir mussten den Satz mit 15:25 abgeben. Im dritten Satz haben wir wieder zeitweise gut mitgespielt, aber auch hier machten uns die Sprungangaben zu schaffen. Wenn die Annahme kam konnten wir die Bälle vorne nicht versenken. Im vierten Satz haben wir wieder gut mitgespielt und waren dem Gegner bis zum Schluss ebenbürtig. Er ging knapp mit 22:25 an den Dürener TV. DSC_0372

Es ist schade, die Ergebnisse der letzten Spiele spiegeln nicht die Leistungsfähigkeit der Mannschaft wieder. Am 10.12.2011 wird um 15.00 Uhr das letzte Spiel in diesem Jahr in unserer Halle in Konzen angepfiffen.

DSC_0376

Es wäre schön, wenn uns möglichst viele Zuschauer unterstützen würden.


Copyright © 2017 TV Konzen – Abteilung Volleyball. All Rights Reserved.
No computers were harmed in the 0.339 seconds it took to produce this page.

Designed/Developed by Lloyd Armbrust & hot, fresh, coffee.